Visite in Madrid

Im Januar fanden zwei interne Schulungen für unsere Taktik-Filmer und Analysten statt. Die hohe Qualität setzt in jedem analytischen Bereich ständige und facettenreiche Fortbildungsmaßnahmen voraus. Über die Analysten-Schulung in Warschau werden wir noch berichten, heute wollen wir uns auf die Filmer-Schulung in Madrid konzentrieren.

Unser europäisches Filmernetzwerk besteht aus über 250 Filmern. Die hohe Kunst beruht darauf, dass unsere einheitlichen Taktik-Feed-Regeln überall gleich umgesetzt werden. Dieses Vorhaben setzen wir durch Schulungen und stetige individuelle Arbeit mit den Filmern um. Bedingt durch die dezentrale Struktur unseres Filmernetzwerkes, legen wir auch großen Wert darauf, den persönlichen Austausch und Kontakt zu unseren Filmern zu pflegen.

Taktik-Feed und Analyse-Produkte in Spanien

Unser Portfolio an Analyse-Produkten steht auch dem spanischen Fußballmarkt zur Verfügung und die Grundlage dafür bilden perfekt auf die analytischen Bedürfnisse zugeschnittenen Bilder, die von unseren Mitarbeitern aufgezeichnet werden. Um die festgelegten Qualitätsstandards einhalten zu können, lag der Fokus der Fortbildung auf unserem internen Analyse-Konzept sowie den Grundprinzipien des taktischen Filmens. Unter der Leitung von Marcin Gabor wurden klare Vorgaben und Hilfestellungen vermittelt, damit die Filmer den taktischen Fokus im Stadion bestmöglich realisieren können.

Das Treffen wurde zudem genutzt, um den Filmer rund um Madrid unseren neuen, spanischen Area Manager – Carlos Koehler – vorzustellen.
Das spanische Team, bestehend aus Ricardo (Country Manager España) und Fran (Supporter España), hat durch Carlos eine große Unterstützung erhalten. Damit ist das Team nun bestens gerüstet für das Fußballjahr 2019.

In Spanien filmen wir momentan zwei Staffeln von Division de Honor Juvenil (U19-Junioren) – unter anderem mit Beteiligung von Real Madrid, Atletico Madrid, Deportivo La Coruna und Celta Vigo. Darüber hinaus zeichnen wir auch alle Spiele von Segunda B (dritthöchste Spielklasse in Spanien) auf. Viele Vereine in diesem großen Fußballland profitieren auch von unseren Analysen und wir wollen die Anzahl an Partner in diesem Bereich sehr stark ausbauen.

So schreibt Marcin Gabor in seinem Fachartikel, der schon bald in vollem Umfang veröffentlicht wird.